Menu

Iranische Santoor zum Verkauf

Der Santoor (Santur) ist eine Art Hackbrett, die in der persischen bzw. im iranischen Hochland und indischen Kunstmusik gespielt wird. Der Name stammt vom altgriechischen "psalterion" ab und gelangte über das aramäische "psantrīn". Er gehört einer Instrumentenfamilie an, die von Westeuropa bis China verbreitet ist. Die Wirbel sind an den Seiten des trapezförmigen Kastens angebracht. Für jeden Ton gibt es drei oder vier Saiten und einen einzelnen Steg. Dadurch ist es möglich, Einzeltöne für den gespielten Modus umzustimmen. Der Santur wird mit leichten Holzschlegeln gespielt. Der Santoor wird in Ensemble oder Solo gespielt. In Persien wird der Santoor in der klassischen hochvirtuosen Kunstmusik gespielt. Es handelt sich um eine kammermusikalische, sehr intime Tradition.